Über mich

Heimat
Sonnenuntergang im Streuobstparadies

Ich bin im schönen Steinlachtal in Süddeutschland geboren und dort in den Streuobstwiesen an den Berghängen der Schwäbischen Alb aufgewachsen.
Von meinem Vater habe ich die Liebe zu den Tieren, von meiner Mutter die zu den Pflanzen mitbekommen, und mit meinem Bruder und Freunden habe ich Abenteuer erlebt und spannende oder lustige Entdeckungen gemacht.

Mich haben immer schon die Natur, aber auch der Mensch an sich interessiert.
Da ich ein Herz für die Regenwälder der Erde hatte, habe ich beschlossen zu lernen, wie sie geschützt werden können. Nach meinem Biologiestudium habe ich im fachlichen Naturschutz gearbeitet und als Freilandbiologin, was mir sehr viel Freude bereitet hat. Aber ich habe auch erkannt, dass Natur nur dann geschützt werden kann, wenn der Mensch mit einbezogen wird, wenn er Wertschätzung aufbauen und eine echte Verbindung erfahren darf. Wenn er die Natur in diesem Sinn auch nutzen kann.

In meinen Weiterbildungen habe ich für mich das Thema Mensch und Natur aus weiteren Gesichtspunkten erörtert und habe immer mit der Idee gespielt, nochmal in die Regenwälder der Welt zurückzukehren, um von den Indigenen zu lernen, wie sie gemeinsam mit der sie umgebenden Natur leben.
Nachhaltig und natürlich.

Aber es kam anders. Ausgelöst durch den Verlust meiner Selbstständigkeit und einer längeren Phase juristischer Aufarbeitung und nötiger Zurwehrsetzung, hat sich meine Gesundheit nochmal verschlechtert. Ich hatte bisher schon lange Jahre mit chronischen Erkrankungen zu tun, für die ich nie grundsätzlich eine Lösung -geschweige denn ursächliche Hilfestellung- gefunden hatte.
Nun kam aber alles in meinem Leben zusammen und ich begann, -notgedrungen- an diesem Punkt, mich damit auseinanderzusetzen.

Eine anstrengende und auch schmerzhafte Phase begann, in der ich aber viel Positives erfahren und kennenlernen durfte: die Energiearbeit als Kraftquelle, meine eigene Intuition und innere Stimme wieder zu hören und zu spüren und ihr endlich auch zu folgen, Schritt für Schritt. Der Weg zu meinem eigenen echten Selbst-Vertrauen.

Und die Verbindung mit der Natur.
Ein echter Schatz, da sie mich immer annahm, wertefrei, liebevoll, eine Quelle für Abenteuer und Entdeckungen war und mich so immer weiter stärkte.
Hier hatte ich das Gefühl, dass alles in Ordnung war. Immer wieder. Und irgendwann ich auch.

Ich liebe es, barfuß durch die Natur zu gehen und Wildpflanzen und Heilkräuter und andere Schätze- auch Erlebnisse- zu sammeln. Mich so einfach und spielerisch zu erden und mit den Elementen zu verbinden.

Über die Jahre habe ich tatsächlich das erfahren, was ich so dringend lernen wollte: eine echte liebevolle Verbindung zur Natur, die gegenseitige Wertschätzung und das „mit der Natur“ leben und von und mit ihr lernen.

Wo ich noch Fragen hatte, konnte meine letzte Ausbildung ergänzen:
Mit der Natur in Verbindung gehen kann jeden Menschen individuell und sehr tiefgreifend unterstützen.

Ich bin sehr dankbar, so viele wertvolle Erfahrungen gemacht zu haben und mich weiter zu entwickeln. Auch an Stellen, wo es erstmal scheinbar nicht weiterging.

Gerade die Prozessbegleitung in der Natur ist eine wunderbare Art, für sich selbst Ressourcen zu erfahren, so dass ich sie herzlich gerne mit Menschen teile, bzw. dazu anrege.

Ich freue mich schon auf die gemeinsame Zeit und weitere Erfahrungen!

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen